Art of Layering! – we love it!

Hätten wir jetzt viele Ketten in den Händen würden wir sie gleich alle übereinander tragen. Der Ketten-Layering-Trend lieben wir!  Neu ist dieser Look nicht, sondern geht auf die Punk-Phase der frühen 1980er-Jahre zurück. Jetzt trägt man den Look jedoch auf eine elegante und schlichte Art und Weise.

Ketten-Layering: Mehr ist mehr

Filigrane Ketten mit kleinen Anhängern oder funkelnden Zwischenelementen sind ein absoluter Eye-Catcher für den Sommer. Das Ganze ist noch schöner, wenn mehrere Ketten miteinander kombiniert werden. Egal ob filigran oder  grob, Silber oder Gold es gibt keine Grenzen beim Kombinieren der Ketten.

Die Ketten können zu ganz unterschiedlichen Kleidungsstücken getragen werden. Ganz lässig zum groben Strickpullover oder elegant und feminin zur hochgeschlossenen Spitzenbluse. Auch im Sommer zum Häkel-Bikini und lockerem Kimono passen die Ketten perfekt.

Probiert es aus und lasst eurer Kreativität freien Lauf. Ihr werdet sehen, es gibt unendlich viele Möglichkeiten, um ein Outfit mit Schmuckstücken einzigartig zu machen.

 

Damit jedoch dieser Trend nicht im absoluten Ketten-Chaos endet, haben wir für Sie noch ein paar Tipps.

  1. Um Knoten in den Ketten zu vermeiden, tragen Sie nicht mehr als fünf Ketten übereinander.
  2. Achten Sie darauf, dass die Ketten unterschiedliche Längen haben, dann kommen die einzelnen Ketten schön zu Geltung.
  3. Seien sie mutig! Gleich und gleich verträgt sich, jedoch auch Stilbrüche sind erwünscht. Kombinieren Sie ähnliche Ketten die weich und zart sind oder kombinieren Sie filigrane mit eher groben Ketten. Auch Silber und Gold lassen sich kombinieren.
  4. Die Ketten dürfen natürlich unterschiedliche Anhänger und Elemente enthalten. Umso unterschiedlicher die Ketten, desto interessanter und schöner der Look!